Alliance Verband Logo
Bild von der Abschlussfahrt der ANG 3.0

Eine Seefahrt, die ist lustig…

Warum, so haben wir uns gefragt, soll man nicht auch mal das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden? Schließlich sitzen wir ja bei Alliance alle im selben Boot. Wie man das auf Kurs hält, das lernte bei uns nun schon der dritte Durchgang der Alliance Next Generation – oder kurz ANG 3.0. – aus erster Hand. Und manchmal muss man sich ja gar nicht allzu weit von der Analogie entfernen. Auf unserer Fahrt von Kiel nach Oslo haben wir jedenfalls nicht nur eine Menge über Kurs halten gelernt – sondern vor allem auch über Zeitmanagement und Selbstorganisation. Ein krönender Abschluss für die Ausbildung einer weiteren, neuen Generation von Führungskräften in unserer Branche.

Bild von der Abschlussfahrt der ANG 3.0

 

Zeit ist das, was man an der Uhr abliest

Das hat jedenfalls Albert Einstein mal gesagt. In unserem Seminar am ersten Tag ging es aber um wesentlich mehr als Uhren! Management-Trainerin und Möbel-Expertin Christiane Ritschel brachte der nächsten Generation einige Denkansätze näher, die bei der Führung jedes Unternehmens unerlässlich sind. Denn egal wie groß die Verantwortung ist – der Tag hat auch für Führungskräfte nur 24 Stunden, und auch die brauchen ihren Schlaf, haben Familie und wollen ab und zu mal etwas freie Zeit genießen.

Im Seminar ging es hauptsächlich darum, wie man seine Zeit sinnvoll einteilt und worauf man sie verwenden sollte. Hier stehen natürlich die Mitarbeiter und die Umsetzung wichtiger strategischer Themen im Vordergrund. Ein einfacher Leitsatz hat sich bei allen Teilnehmenden eingeprägt: “Arbeiten Sie am Unternehmen, nicht im Unternehmen!”

 

 

Aufbruch zu neuen Ufern

Nach Einzelgesprächen zu wichtigen individuellen Themen, die sich aus dem Seminartag ergeben haben, hieß es an Tag 2: Einschiffen in Richtung Norwegen. Hier jetzt auch wortwörtlich im selben Boot, ließ die Reise mit einer Stadtrundfahrt in Oslo sehr viel Zeit für das, worauf wir bei der ANG 3.0 den größten Wert legen: Erfahrungsaustausch, die offene Kommunikation von eigenen Herausforderungen im Alltag und vor allem natürlich der Aufbau eines stabilen und lebenslangen Netzwerkes in der Möbelbranche.

Die spannende Fahrt durch einen wunderschönen Teil der nördlichen Ostsee bot dazu noch reichlich Gelegenheit, um die Aussicht zu genießen und sich an Bord von den kulinarischen Spezialitäten verwöhnen zu lassen.

Am Ende der Rundreise stand am Norwegenkai in Kiel eine rundum zufriedene und hoch motivierte Gruppe junger Menschen, die das Fundament für unser aller Zukunft bilden. Wir bei Alliance freuen uns, dass wir unseren Beitrag dazu leisten konnten und sind stolz darauf, Teil dieser belastbaren Grundlage aus gemeinsamen Werten zu sein.

Alle Mann an Bord!

So könnte es für den nächsten Durchgang auch schon langsam heißen. Im Frühjahr 2024 startet unsere Akademie für Jungunternehmer mit dem vierten Durchgang, der ANG 4.0. Wir laden alle Nachwuchsführungskräfte unserer Anschlußhäuser ganz herzlich ein sich zu beteiligen. Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder sich anmelden möchten, kontaktieren Sie gerne direkt Frau Köckeritz. Sie steht Ihnen zu allen Fragen rund um das Thema Alliance Next Generation Rede und Antwort.

Nadine Köckeritz
Assistentin der Geschäftsführung

Tel.: +49 22 26 / 904-125
E-Mail: koeckeritz@alliance.de

Bildquelle: Alliance-Verband